Random Thoughts #1

Standard

weiterlesen

Farewell Star Trek Continues!

Standard

weiterlesen

Nerdigo News 27.10.2017

Standard

Neue Begleiter und Format wechsel für Doctor Who – 2. Staffel für Star Trek DiscoveryThe Orville kommt nach Deutschland + Wie stehen die Chancen auf  eine 2. Staffel? weiterlesen

Und täglich grüßt der Trekkie Mob

Standard

Ich dachte nie das ich dies Mal tun würde, aber hier ist er mein erster Rant.

Rant steht bekannterweise für schimpfen und ich muss echt mit der Trekkie Community schimpfen. Jahre lang gab es kein Trek im TV und nun steht Discovery vor der Tür und ein Teil, ein gefühlt großer Teil von euch ist am Meckern, rummaulen und Hass verbreiten. Leute gehts noch?

Ich habe ein wenig das Gefühl, das ich mich wiederhole. Doch aus aktuellen Anlass muss ich das Thema erneut ausbuddeln.

Ja Discovery sieht nicht aus, als ob es zu Kirks bzw Pikes Zeiten spielen würde. Ja die Klingonen sehen nicht aus wie wir es gewohnt sind und ja das sind nicht die Uniformen die wir aus The Cage kennen und ja die Shenzouh hat ein Fenster statt eines Hauptbildschirms. So What?

Dachte auch nur irgendwer dort draußen das eine 2017 produzierte Serie aussehen würde wie eine von 1966? Meiner Meinung nach wäre dies schlichtweg absurd und würde zudem auch recht albern aussehen.

Das die Klingonen anders anmuten ,als die uns vertrauten könnte auch schlichtweg mit der Story zusammen hängen. Erinnern wir uns an J.J.s Klingonen. Sie sahen zwar anders aus, aber waren dennoch klar als solche zu identifizieren. Warum also sollten die Macher der neuen Serie sich entschließen in eine komplett radikal andere Richtung zugehen bei einer Serie die offiziell in der Prime – Timeline spielt und sich an dem etablierten Canon hält? Aber warum sollte man auch abwarten, was die Story für uns bereit hält, wenn man doch so schön alles in Grund und Boden reden kann.

Wenn man über nörgelnde Fans redet, kommt man natürlich um eine Gruppe nicht herum. Den Axanar Jüngern. Ich habe mich ja schon mehr oder minder über Alec Peters ausgelassen aber huiii die Axanar Jünger sind noch einen Zacken schärfer. Ihr brüstet euch damit das Axanar das bessere Discovery wär. Inwiefern bitte schön? Alles was ihr vorweisen könnt ist ein mehr oder minder guter Mockumentary Film namens Prelude to Axanar und eure Vulcan Scene. Inwiefern ist das bitte besser als eine bis jetzt 15-teilige Serie deren Millionenbudget an jeder einzelnen Szene des Trailers zusehen war? Wie ist das bei euch so? Wo sind nochmal die 1,5 Millionem US-Dollar für den ersten Teil des Films geblieben? Welche Bewegung hat die Star Trek Fan Film Community quasi dem Henker auf dem Tablett serviert und wer hat versucht mit der Marke Star Trek Geld zu scheffeln und wurde von CBS und Paramount deswegen vor Gericht gezerrt und wer gab klein bei, als es darum ging die Finanzen der Axanar Produktion offen zulegen? Euer Erlöser Alec Peters. Ihr Axanar Fans seit wie eine Sekte die blind ihrem Anführer folgen und euch für soviel erhabener als uns normale Trekkies haltet.

Zu den cbs all Access und netflix Verweigerern sage ich nur ein. Willkommen in der Zukunft, denn das Fernsehen ist wie wir es kennen tot. Wenn Star Trek eines bewiesen hat, dann das es immer an vorderster Front der TV-Trends war. So war TNG die erste Trek Serie, die in Syndication ging und Voyager wurde zum Flaggschiff des Paramount eigenen Senders UPN und nun ist Discovery das Flaggschiff von CBS All Access. Geht einfach mit der Zeit und hört auf den guten alten Zeiten hinterher zu trauern. Streamingdienste sind nun mal die neue Art Serie zusehen und damit sollte man sich abfinden.

Die letzte Gruppe, die ich ansprechen möchte sind die das ist nicht das Star Trek, was ich kenne, es wird scheiße und ich werde es nicht anschauenFans. Denen kann ich nur eines sagen. Dann lasst es, denn ihr habt Star Trek nicht verstanden. Star Trek sollte immer einen positiven Blick in die Zukunft vermitteln und ihr verweilt und verstaubt in der Vergangenheit mit archaischen Ansichten die ein normaler Mensch nicht nachvollziehen kann.

So ich denke, ich bin durch. Das musste einfach mal raus. Manchmal nervt es einfach ein Trekkie zu sein und man muss sich auch schämen für das Verhalten einiger vieler.
Also liebe mit geplagte Trekkies. Halte die Ohren spitz und lebt lang und in Frieden.